DORTMUND.KREATIV.musik

Ein Netzwerk für Musiktreibende

Posts Tagged ‘Vernetzung

Dortmunder Softwareschmiede GeoMobile entwickelt mobilen Festivalwegweiser

leave a comment »

Einen Festivalwegweiser für das iPhone stellten heute die Organisatoren des Dortmunder Juicy Beats Festivals gemeinsam mit den Softwareentwicklern der Firma GeoMobile vor.

Macher Juicy Beats und GeoMobile

Einen Festivalwegweiser für das iPhone stellten heute die Organisatoren des Dortmunder Juicy Beats Festivals gemeinsam mit den Softwareentwicklern der Firma GeoMobile vor. Mit über 100 Live- Acts und DJs auf sechs Bühnen und 14 Tanzflächen im ganzen Westfalenpark zählt das Juicy Beats zu den größten Musik-Festivals der Region. Bei dieser Fülle an Künstlern und Spielorten konnte man bislang als Besucher schon einmal den Überblick verlieren. Besitzer eines iPhone oder iPod Touch haben es dabei in Zukunft leichter: Die von GeoMobile entwickelte Anwendung zeigt nicht nur alle Bühnen auf einer interaktiven digitalen Karte an, sondern gibt auch ausführliche Informationen über Programm und Zeiten, sowie Infos, Fotos und Videos zu allen Künstlern. Ein integrierter Twitter-Nachrichtenkanal informiert zudem über aktuelle Neuigkeiten auf dem Festivalgelände.

Besonders freuen sich die Organisatoren über die Ortsbestimmung, die auf dem iPhone 3G möglich ist: „Damit kann man jederzeit die eigene Position auf dem Festivalgelände anzeigen und sogar sehen, wie man sich von Bühne zu Bühne durch den Park bewegt. Da werden sicher viele Gäste großen Spass mit haben“, berichtet Festivalorganisator Carsten Helmich. Auch Dr. Michael Gerhard und Tim Ontrup von GeoMobile freuen sich über das Ergebnis der Zusammenarbeit. Das 2008 gegründete Dortmunder Unternehmen hat sich auf die Entwicklung von mobilen Informations- und Navigations-Anwendungen spezialisiert und mit seinen innovativen Ideen bereits mehrere Preise gewonnen.
Die ungewöhnliche Kooperation des Musikfestivals mit dem IT-Start-Up Unternehmen wurde ermöglicht durch DORTMUND.KREATIV., der Dortmunder Plattform für kreative Unternehmen. „Die Macher von Juicy Beats sind durch unseren wöchentlichen Ticker auf das Serviceangebot von GeoMobile aufmerksam gemacht worden. So soll es funktionieren, Unternehmer der verschiedensten kreativen Sektoren arbeiten zusammen und schaffen dadurch Mehrwerte. Gerade die kreativen Softwareentwicker, die sich mit mobilen Lösungen, Geodaten oder dem Internet besonders gut auskennen, haben viel zu bieten – und das iPhone spielt in der modernen Entwicklung sowieso eine tragende Rolle“, erklärt Sylvia Tiews, Initiatorin und Betreiberin der Plattform DORTMUND.KREATIV. in der Wirtschaftsförderung Dortmund.

Ab Mitte Juli wird die iPhone Anwendung kostenlos im AppStore erhältlich sein und die Fans auf den Festivaltermin am Samstag, dem 1. August einstimmen. Trifft sie auf einen guten Zuspruch bei den Besuchern, so sollen für die Zukunft noch weitere Funktionen entwickelt und ein Sponsor für die Anwendung gefunden werden.

Kontakt zu GeoMobile:
GeoMobile GmbH
Emil-Figge-Straße 80
D-44227 Dortmund
Telefon: +49 (0) 231/9742 72 30
Email: info@geomobile.de
Web: http://www.geomobile.de

Pressekontakt Juicy Beats:
Martin Juhls
E-Mail: presse@juicybeats.net | Tel.: 0151-22641488
Belege an: Juicy Beats | Güntherstr. 65 | 44143 Dortmund

Written by hausfrauenmethode

9. Juli 2009 at 9:06 am

persönlich und geschäftlich vernetzt

leave a comment »

Gestern lief auf WDR2 ein Interview mit Prof. Peter Wippermann, der an der Uni Duisburg Kommunikationsdesign lehrt und auch das Trendbüro in Hamburg eröffnet hat. Er berichtete vornehmlich davon, daß sich die Lebenserwartung der Menschen in den den letzten 100 Jahren verdoppelt hat. Was dann wiederum bedeutet, daß wir uns viel länger fit und gesund fühlen und dadurch auch unsere Lebensgewohnheiten ändern. Eine Kernaussage war außerdem, daß wir unsere Zeit heute so einteilen, daß sich Privates und Berufliches nicht mehr trennen läßt, sondern im Gegenteil, daß es sich zu einer gesamten Lebensphilosophie vermischt.
Das fand ich am Freitagabend bestätigt, als ich zur Büroeröffnung von Frank Scheele eingeladen war. Seit er sein Designstudium an der FH Dortmund abgeschlossen hatte war er in Waltrop selbstständig. Jetzt ist der Dortmunder zurück in Dortmund und arbeitet nun von hier aus. Er freut sich über seinen Schritt und wollte daher mit Freunden, Kunden und Geschäftspartnern diese berufliche Veränderung feiern.
Es war schön zu sehen, wieviele Leute Frank kennt, die wie er in der Kreativwirtschaft tätig sind – in seinem Sektor aber auch der Musik der Kunst oder dem Veranstaltungsbereich. Viele seiner ehemaligen Kommilitonen waren ebenfalls vor Ort – alle heute selbstständig, also durchaus Konkurrenten – aber sehr offen untereinander, wahrscheinlich sucht sich jeder seine Nische… und ist einfach neugierig.
Scheint also nicht nur in der Musik so zu sein, daß man sich untereinander gut vernetzt, auch in der Kreativwirtschaft allgemein.
„Netzwerke nutzen“ war eine Anforderung der Musikwirtschaftsstudie. Ich wäre bereit – welche Formate sollten wir wählen?

Written by hausfrauenmethode

1. Februar 2009 at 10:37 am

Veröffentlicht in Musik Jour Fix, Wirtschaft

Tagged with , ,